Doug E. Fresh – La Di Da Di

1985 veröffentlichte Reality Records einen der ersten Partybreaks. Doug E. Freshs “La Di Da Di” wurde von MC Ricky D (später bekannt als Slick Rick) unterstützt und war in der damaligen Zeit eine Scheibe, die jeder HipHop-DJ in seinem Plattencase dabei hatte … ein absoluter Klassiker, bei dem sich in den Jahren danach noch viele Künstler (auch mit Samples) bedienten.

Deine Meinung hierzu:

Zur Werkzeugleiste springen